Untersuchungen

Die Nachsorgeuntersuchungen dienen primär dazu, ein erneutes Tumorwachstum frühzeitig zu erkennen und entsprechend zu behandeln. Der Arzt, der die Nachsorge bei einem Patienten übernimmt, stimmt die Nachsorgeuntersuchungen auf die individuelle Situation des Patienten ab. Dabei entscheidet insbesondere das Stadium des operativ entfernten Tumors. Folgende Untersuchungen werden im Rahmen der Nachsorge im Darmzentrum Brandenburg-Nordwest durchgeführt:

-         Anamnese und umfassende körperliche Untersuchung

-         Blutuntersuchung einschl. des CEA-Wertes (Tumormarker)

-         Ultraschall des Bauches

-         Röntgenuntersuchung des Brustkorbs

-         Dickdarmspiegelung (Koloskopie)

-         Computertomographie des Beckens (nur bei Tumoren im Rektum)

-         Mastdarmspiegelung (nur bei Tumoren im Rektum)

In den ersten 24 Monaten nach der Operation werden Patienten einmal im Quartal zu einer körperlichen- und Blutuntersuchung gebeten. Ultraschalluntersuchungen finden einmal im Halbjahr statt.

 

Eine Übersicht über notwendige Nachsorgeuntersuchungen finden Sie hier.

 

 

Im Darmkrebszentrum Brandenburg-Nordwest können die Nachsorgeuntersuchungen sowohl in der Ambulanz der Medizinischen Klinik B der Ruppiner Kliniken als auch bei niedergelassenen Partnern erfolgen.

 

Ruppiner Kliniken GmbH

Medizinische Klinik B

Chefarzt: Prof. Dr. Dieter Nürnberg

Fehrbelliner Str. 38

16816 Neuruppin

Tel.: 03391 39-3210

E-Mail: medb@ruppiner-kliniken.de

 

Kreiskrankenhaus Prignitz GmbH

Klinik für Innere Medizin

Chefarzt: Prof. Dr. Rolf Dein

Dobberziner Str. 112

19348 Perleberg

Tel.: 03876 30-3101

 

Prof. asoc. Dr. Hartmut Köppen

Wichmannstr. 18

16816 Neuruppin

Tel.: 03391 40-2767

www.diagnostischer-blick.de

 

Dr. Ronald Schäfer

Rosa-Luxemburg-Str. 15

16909 Wittstock

Tel.: 03391 71-2290

 

Dr. Thomas Bock

Dr.-Gebauer-Str. 22

19322 Wittenberge

Tel.: 03877 686-66